endenlit
t. (0039) 346 3254167 oder (0041) (0)79 2457505 | E-mail: info@meravigliosaumbria.com | schreiben Sie uns in whatsapp
endenlit
t. (0039) 346 3254167 oder (0041) (0)79 2457505 | E-mail: info@meravigliosaumbria.com | schreiben Sie uns in whatsapp

Die Wege vom Heiligen Franziskus

Eine Wanderreise von 8 Tagen
Assisi - Spello - Vescia - Nocera Umbra - Valfabbrica - Gubbio

Auf den Spuren des hl. Franziskus

Im Herzen des schönen und grünen Umbrien liegt die mittelalterliche Stadt von Assisi, in der der Heilige Franziskus geboren wurde. Die Wanderungen auf den Wegen von San Francesco führen Sie durch aufregende, farbenfrohe Landschaften mit einzigartigen Panoramen, kleinen Dörfern, alten Kirchen, Einsiedeleien und Klöstern. Sie alle sind Orte, die die Erinnerung an den geliebten Heiligen Franziskus, den Schutzpatron Italiens, eifersüchtig bewahren. Diese Tour folgt größtenteils den beiden bekannten Wegen von Franziskus: dem „Sentiero Francescano“, der Nocera Umbra mit Assisi verbindet, und dem „Sentiero della Pace“ (Friedensweg) zwischen Assisi und Gubbio.

Franziskus Weg des Friedens

Die Tour beginnt in der mittelalterlichen Stadt Assisi, einem berühmten Wallfahrtsort an den Hängen des Monte Subasio. Diese imposante Stadt, in der viele Denkmäler zu Ehren von San Francesco und Chiara errichtet wurden, dominiert das grüne und fruchtbare Valle Umbra.

In Assisi (9 Tage Reisen) machen Sie eine schöne Wanderung zum 830 m hohen „Eremo delle Carceri“ in die Wälder des Monte Subasio. An diesem Ort zogen sich Franziskus und seine Gefährten zurück, um zu meditieren. Die Route führt weiter durch die wichtigsten Monumente des historischen Zentrums von Assisi. Die nächste Stadt, die Sie besuchen werden, ist Spello, ebenfalls eine mittelalterliche Stadt mit Überresten aus der Römerzeit. In Nocera Umbra nehmen Sie den Sentiero Francescano, der den Naturpark Monte Subasio durchquert.

Wandern in Umbrien

Die letzten drei Tage wandern Sie auf dem Sentiero della Pace. Dieser Weg führt Sie leise durch unberührte Natur zu einem anderen wichtigen Zentrum Umbriens, der Stadt von Gubbio.
In der bezaubernden mittelalterlichen Stadt des Heiligen Ubaldo, in der der heilige Franziskus den Wolf gezähmt hat, endet diese unvergessliche Reise.

Wege vom Heiligen Franziskus

SCHWIERIGKEIT: 3,5

Für erfahrene Wanderer in guter körperlicher Verfassung. Routen führen durch hügelige Landschaften und mittelgebirgiges Gelände mit erheblichen Höhenunterschieden.
Tägliche Länge zwischen 17 und 22 km. Durchschnittlich 3 km pro Stunde. Sie wandern auf Wanderwegen, Bergwegen, im Wald und auf ruhigen Feldwegen. Gesamtlänge: 112 km.

  Difficulty level 3 


TERMINE:

Täglich von 1 April bis 15 Oktober

Geführte Tour: auf Anfrage


TEILNEHMER: mindestens 2 Personen (individuelle Einzelreisende auf Anfrage)


ANFANG / ENDE: Assisi / Gubbio


CODE: W 004 UMB

Preise

Ab € 694,00

Tägliches Programm der

8 Tage / 7 Nächte Reise

Tag 1 | Anreise nach Assisi.

Individuelle Anreise zu Ihrem ** oder *** Hotel in Assisi. Am späten Nachmittag, haben Sie ein Briefing über Ihre Reise. Wenn Sie früh ankommen, werden Sie mehr Zeit haben, Assisi zu besuchen!

Übernachtung mit Frühstück in Assisi

Tag 2 |Assisi – Spello – Vescia (20 km)

Die heutige Wanderung wird Sie zuerst nach Spello und dann nach Vescia führen. Die Route folgt den Hängen des Monte Subasio. Diese wunderschöne Wanderung überquert Olivenhainen mit einem wunderschönen Blick auf das Tal. Spello ist an den Hängen des Mount Subasio gebaut. Diese kleine Stadt hat römische Ursprung, wie die Porta Venere und die Porta Consolare beweisen, die Überreste des römischen Theaters, direkt vor den Mauern und die Villa dei Mosaici. Wunderschön sind auch die farbigen Fresken in der Baglioni-Kapelle von Pinturicchio in der Kirche von Santa Maria Maggiore. Nach dem Besuch von Spello, wandern Sie weiter bis Ihrem B&B in Vescia.

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Vescia
Wanderzeit: 6 Stunden
Länge: 20 km
Höhenunterschied: + 460m –573m

Tag 3 | Vescia - Nocera Umbra (23 km)

Diese Wanderung durch die Hügel des Topino-Tals führt Sie durch typische umbrische Dörfer wie Capodacqua und über Ruinen von Burgen und Türmen nach Nocera Umbra.
Im Sommer 1226 wurde der heilige Franziskus auf einer seiner Reisen schwer krank und musste dringend nach Assisi zurückgebracht werden. Auf dem Rückweg übernachteten er und seine Mitreisenden im Franziskanerkloster von Nocera. Dieses Kloster befand sich vor dem Stadttor, wo sich heute der Giardino delle Acque (Wassergarten) befindet. Das zweite Franziskanerkloster ist erhalten geblieben und ist heute ein kleines Museum. Ihre Übernachtung ist in einem ** Hotel im Zentrum.

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Nocera Umbra
Wanderzeit: 6,5 Stunden
Länge: 23 km
Höhenunterschied: + 729m – 506m

Tag 4 | Nocera Umbra – Costa di Trex (17,3 km)

Die heutige Route folgt dem Franziskanerweg „Sentiero Francescano“, der uns an die letzte Reise des heiligen Franziskus erinnert (September 1226). Auf dieser Reise wurde Franziskus schwer krank und musste in Begleitung einer Rittergruppe nach Assisi zurückgebracht werden.
Noch heute, jedes Jahr, wird diese letzte Reise des heiligen Franziskus mit der „Cavalcata di Satriano“ in Erinnerung gebracht: Anfang September folgen Ritter aus ganz Umbrien in mittelalterlichen Gewändern dem gleichen Weg wie die Ritter von 1226. Diese Route kreuzt den Naturpark von Monte Subasio und die Überreste der Rocca di Postignano, die kleine Kapelle von Satriano, in der sich San Francesco während seiner letzten Reise aufgehalten hatte, sowie die mittelalterliche Brücke Ponte Marchetto, die einen Mini-Canyon überquert. Ihre Übernachtung ist in einem Agriturismo in der Nähe von Assisi (5 km).

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Costa di Trex
Wanderzeit: 5 Stunden 35 Minuten
Länge: 17,3 km
Höhenunterschied: + 744m – 659m

Tag 5 | Costa di Trex- Valfabbrica (18 km)

Der Sentiero Francescano N. 351 geht weiter bis Assisi. Gehen Sie durch die Porta Cappuccini in die Stadt ein, überqueren Sie die Altstadt und verlassen Sie Assisi an der Porta S. Francesco. Anschließend wandern Sie auf dem Franziskanerweg Sentiero della Pace „Weg des Friedens“, der Assisi mit Gubbio verbindet und uns an die Reise zwischen diesen beiden Städten erinnert, die der Heilige unternommen hat. Diese wunderschöne Route mit herrlichen Ausblicken von Assisi und umliegenden Hügeln und Bergen, endet in der Stadt von Valfabbrica. Sie übernachten in einem Agriturismo mit Schwimmbad außerhalb der Stadt Valfabbrica.

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Valfabbrica
Wanderzeit: 5 Stunden und 20 Minuten
Länge: 18 km
Höhenunterschied: + 608m – 844m

Tag 6 | Valfabbrica – Biscina (17 km)

Die Wanderung von heute führt Sie zu den Ruinen der Burg von Biscina. Diese Strecke überquert die Hügel entlang des Tals des Chiascio Fluss. Sie führt Sie zur Benediktinerkirche von Barcaccia, den Ruinen der Burg und dem Kloster von Coccorano. Sie übernachten in einem Agriturismo mit Schwimmbad, 100 Meter von der Burg.

Übernachtung mit Frühstück und Abendessen in Biscina
Wanderzeit: 4 Stunden 30 Minuten
Länge: 17 km
Höhenunterschied: + 560m – 340m

Tag 7 | Biscina – Gubbio (22 km)

Die letzte Strecke vom „Sentiero della Pace“ und von dieser Wanderreise führt Sie nach Gubbio, Stadt an den Hängen des Monte Ingino. Sie passieren die Kirche von Caprignone und die Einsiedelei von S.Pietro in Vigneto. Sie gehen dann bergab nach Gubbio. Diese Stadt ist eng mit dem Leben des hl. Franziskus verbunden, der als Bettler hierher kam.
In dieser Stadt fand er Zuflucht dank seines Freundes, des Textilhändlers Spadalonga, der ihm nicht nur einen Platz zum Schlafen, sondern auch einen Anzug zum Bedecken gab.
Dieses einfache Kleid wurde zum Prototyp der franziskanischen Tunika. Die Kirche und das Kloster von San Francesco wurden genau dort errichtet, wo sich einst das Haus des Kaufmanns Spadalonga befand.
Ihre Übernachtung ist in einem Hotel *** in der Nähe der Kirche von San Francesco.

Übernachtung mit Frühstück in Gubbio
Wanderzeit: 6 Stunden und 10 Minuten
Wanderzeit: 22 km
Höhenunterschied: + 543m – 595m

Tag 8 | Ende der Reise nach dem Frühstück

Heute, nach dem Frühstück, Ende der Reise in die wunderschöne umbrische Natur, durch mittelalterliche Dörfer, auf den Spuren des hl. Franziskus.

Rosone Meravigliosa Umbria Divider