endenlit
t. (0039) 346 3254167 oder (0041) (0)79 2457505 | E-mail: info@meravigliosaumbria.com | schreiben Sie uns in whatsapp
endenlit
t. (0039) 346 3254167 oder (0041) (0)79 2457505 | E-mail: info@meravigliosaumbria.com | schreiben Sie uns in whatsapp

Mittelalterliches Umbrien

Eine Wanderreise von 6, 8 oder 9 Tagen
Assisi - Spello - Bevagna - Montefalco - Trevi - Spoleto

Zu Fuß auf dem wunderschönen Tal zwischen Assisi und Spoleto

Diese Wanderreise bietet die ideale Kombination von Besichtigungen typisch umbrischer Städtchen und Wanderungen durch abwechslungsreiche Landschaften mit einzigartigen Ausblicken. Umbrien bedeutet pure Schönheit, eine Natur mit zahlreichen Seen, Flüssen, erfrischenden Quellen, Berggewässern und Wasserfällen.

H.Franz basilika Assisi

Die Wandertour beginnt im wunderschönen und eindrucksvollen Assisi, einer berühmten Pilgerstadt, die an den Hängen des „Monte Subasio“ liegt. Endpunkt der Tour ist Spoleto, eine sehr interessante Stadt mit vielen Plätzen, kleinen Straßen, Restaurants und kleinen Geschäften, die lokale Delikatessen und einheimisches Kunsthandwerk anbieten.
Stellen Sie sicher, dass Sie genug Zeit haben, Assisi zu besuchen, das in einer beherrschenden Lage auf einem Hügel mit Blick auf das Tal liegt. Die Basilika von San Francesco ist eine echte Perle mit wertvollen Fresken von Giotto, Cimabue, Simone Martini und von vielen anderen Künstlern. Assisi ist nicht das einzige Juwel dieser Reise, weil es viele andere Juwelen im umbrischen Tal gibt.
In den folgenden Tagen werden Sie Spello, Bevagna, Montefalco, Trevi und Spoleto besuchen.
Die Reiserouten sind nicht zu lang, so dass Sie genug Zeit haben, um diese hübschen Städte zu entdecken und köstlichen, von exzellenten Weinen begleiteten Spezialitäten zu probieren, vielleicht auf einem der vielen Plätze, die außergewöhnlich einladend sind.

Gutes Essen in Umbria

Es gibt auch eine kürzere 6-Tage-Version, die in Assisi beginnt und in Trevi endet, und eine 9-Tage-Version mit einer zusätzlichen Nacht in Assisi.
An diesem Tag können Sie zwischen drei Reiserouten wählen: eine kulturelle Tour im Zentrum von Assisi, eine kurze oder lange Route in die Umgebung von Assisi.

Mittelalterliches Umbrien

SCHWIERIGKEIT: 2

Durchschnittlich mit einigen anspruchsvolleren Wanderungen. Sie wandern in einer hügeligen Landschaft, mit nicht zu vielen Anstiegen und Abstiegen. Es gibt genug Zeit, die mittelalterlichen Städte auf dem Weg zu besichtigen. Man wandert ungefähr 4 – 6 Stunden/Tag; tägliche Entfernungen zwischen 12 und 20 km mit durchschnittlich 3-4 km/Stunde. Erfahrung ist notwendig.
Gesamtlänge zu Fuß:

Tour von 6 Tagen: mindestens 50 km und höchstens 60 km.

Tour von 8 Tagen: mindestens 78 km und höchstens 89 km.

Tour von 9 Tagen: mindestens 100 km und höchstens 109 km.

 Difficulty level 2  


TERMINE: Täglich das ganze Jahr (am besten April – Juni / Ende August – Oktober) 

Geführte Tour: auf Anfrage


TEILNEHMER:
1 oder mehr Personen. 


ANFANG/ ENDE: Assisi / Spoleto


CODE: W 001 UMB

Preise

Ab € 382,00

Tägliches Programm

6-Tage / 5-Nächte reise

Tag 1 | Individuelle Anreise nach Assisi

Wenn Sie mit dem Zug oder dem Auto nach Assisi ankommen, sehen Sie das Städtchen von weitem. Es befindet sich auf einem Hügel in einer beherrschenden Lage über dem umbrischen Tal mit der beeindruckende Basilika und dem Kloster von San Francesco. Wenn Sie früh ankommen, können Sie die Altstadt zu Fuß durch die Straßen und zahlreichen Gassen erkunden. Sie können bei einer Bar oder Lokal sitzen und ein gutes Eis, Cappuccino oder ein Glas Wein probieren während Sie die Atmosphäre der Stadt genießen. Assisi, ein berühmter Wallfahrtsort, ist reich an Denkmälern, die mit dem Leben der beiden berühmtesten Heiligen, Francesco und Chiara, in Verbindung stehen. Die Basilika von San Francesco, die Basilika Santa Chiara und die Wallfahrtskirche San Damiano sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Übernachtung in Hotel **, *** oder **** Sterne.

Tag 2 | Assisi - Spello (10,8 km oder 17,4 km)

Heute verlassen Sie Assisi und wandern Richtung Spello. Es gibt zwei Routen nach Spello, eine längere Route bergauf zur Einsiedelei Eremo delle Carceri oder eine kürzere durch Olivenhainen, entlang einer Seite von Monte Subasio. Von Porta Cappuccini, führt ein Wanderweg zur Einsiedelei, die 830 Metern ü.d.M. liegt. Das ist wo sich der heilige Franziskus im Gebet mit seinen Brüdern zurückzog. Nach dem Tod des Heiligen, wurde ein Kloster hier gebaut. Sie passieren die Quelle ‘Tre Fontane’ (Drei Brunnen) und die Abtei von S. Benedetto und Sie werden bergab nach Spello wandern: zuerst in den Wald und danach durch Olivenhainen.
Höhenunterschied: + 788m -870m
Wanderzeit: 6 Stunden
Länge: 17, 4 km

Die kürzere Route folgt den Hängen von Monte Subasio und hat wenigen Steigungen. Es ist auch sehr schön, durch Olivenbäumen und mit ausgezeichneten Ausblicken, zu wandern.
Spello liegt an den Hängen von Monte Subasio. Diese kleine Stadt hat römische Ursprung und es gibt viele Beweise dafür: die Porta Venere und die Porta Consolare, zwei Stadttore und die Ruinen eines römischen Theaters aus den Stadtmauern. Vergessen Sie nicht, die bunten Fresken von Pinturicchio in der Kirche von S. Maria Maggiore zu bewundern.

Höhenunterschied: + 270m -359m
Wanderzeit: 3 Stunden
Länge: 10,8 km

Tag 3 | Spello - Bevagna (16,5 km)

Sie werden die Hügeln für eine Weile verlassen und Sie werden zum Tal „Valle Umbra“ bergab gehen. Sie wandern auf kleine und ruhige Landstraßen und kommen nach Bevagna an, die, im Gegenteil von der Mehrheit der umbrischen Stäten, nicht auf einem Hügel liegt, sondern an der Mündung der Flüsse Timia und Topino. In römischer Zeit war die Stadt Mevania genannt und hatte eine Blütezeit, weil sie sich auf der alten Weg Flaminia befand. Seine Mauern sind 2 Km lang (XIII und XIV Jahrhundert). Der Treffpunkt für die Einwohner ist ‘Piazza Silvestri’ mit seinen zwei schönen Romanischen Kirchen. Es lohnt sich, die römischen Mosaiken zu besichtigen, die Resten von Heilbädern waren.
Ihr Hotel *** befindet sich im historischen Zentrum oder gerade aus dem Zentrum.
Höhenunterschied: + 81m – 176 m
Wanderzeit: 4 ½ Stunden
Länge: 16,5 km

Tag 4 | Bevagna - Montefalco (12,4 km)

Heute werden Sie nochmal durch eine durchschnittlich hügelige Landschaft wandern: Olivenhainen werden bald Weg an Weinbergen geben. Die Hügeln, die Montefalco umgeben, sind für die Produktion von ausgezeichneten Weinen bekannt: Sagrantino und Rosso di Montefalco. Um die Stadt zu erreichen, sollen Sie einen steilen Anstieg machen, weil Montefalco natürlich auf einem Hügel liegt. Die Stadt ist auch, wegen ihrer schönen Ausblicke, „Balkon von Umbrien“ genannt. Künstler wie Benozzo Gozzoli und Perugino schmückten die Kirche San Francesco, heute ein Museum, mit herrlichen Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
Es ist fast unmöglich, Montefalco zu verlassen, ohne seine ausgezeichneten Weine in einer der vielen Weinstuben zu probieren.
Höhenunterschied: + 446m -220m
Wanderzeit: 3 Stunden 45 min.
Länge: 12,4 km

Tag 5 | Montefalco - Trevi (13,4 km)

Auf dem Weg nach Trevi (420 M. ü.d.M.), auf der unteren Flanke des Mt. Serano mit Blick auf die weite Ebene des Flusses Clitunno, wandern Sie durch ein fruchtbares Tal reich an Wasser und kommen nach Trevi an, die auch als „Hauptstadt von Olivenöl“ genannt ist. Trevi hat Dutzende mittelalterlicher Kirchen: die wichtigste ist die Kathedrale S. Emiliano (romanische Kirche), die Kapelle der Madonna delle Lacrime, die für ein Fresko von Perugino bekannt ist, und die ehemalige Kirche von San Francesco, die heute ein Museum ist.
Ihre Übernachtung ist in einem Hotel **** im historischen Zentrum.

Höhenunterschied: + 250m -305m
Wanderzeit: 4 Stunden
Länge: 13,5 km

Tag 6 | Ende der Reise nach dem Frühstück

Ende der Tour im wunderschönen umbrischen Tal. Der Bahnhof von Trevi befindet sich 4 km von Ihrem Hotel.

Rosone Meravigliosa Umbria Divider
Tägliches Programm

8-Tage/ 7-Nächte Reise

Tag 1 | Individuelle Anreise nach Assisi

Wenn Sie mit dem Zug oder dem Auto nach Assisi ankommen, sehen Sie das Städtchen von weitem. Es befindet sich auf einem Hügel in einer beherrschenden Lage über dem umbrischen Tal mit der beeindruckende Basilika und dem Kloster von San Francesco. Wenn Sie früh ankommen, können Sie die Altstadt zu Fuß durch die Straßen und zahlreichen Gassen erkunden. Sie können bei einer Bar oder Lokal sitzen und ein gutes Eis, Cappuccino oder ein Glas Wein probieren während Sie die Atmosphäre der Stadt genießen. Assisi, ein berühmter Wallfahrtsort, ist reich an Denkmälern, die mit dem Leben der beiden berühmtesten Heiligen, Francesco und Chiara, in Verbindung stehen. Die Basilika von San Francesco, die Basilika Santa Chiara und die Wallfahrtskirche San Damiano sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Übernachtung in Hotel **, *** oder **** Sterne.

Tag 2 | Assisi - Spello (10,8 km oder 17,4 km)

Heute verlassen Sie Assisi und wandern Richtung Spello. Es gibt zwei Routen nach Spello, eine längere Route bergauf zur Einsiedelei Eremo delle Carceri oder eine kürzere durch Olivenhainen, entlang einer Seite von Monte Subasio. Von Porta Cappuccini, führt ein Wanderweg zur Einsiedelei, die 830 Metern ü.d.M. liegt. Das ist wo sich der heilige Franziskus im Gebet mit seinen Brüdern zurückzog. Nach dem Tod des Heiligen, wurde ein Kloster hier gebaut. Sie passieren die Quelle ‘Tre Fontane’ (Drei Brunnen) und die Abtei von S. Benedetto und Sie werden bergab nach Spello wandern: zuerst in den Wald und danach durch Olivenhainen.

Höhenunterschied: + 788m -870m
Wanderzeit: 6 Stunden
Länge: 17, 4 km

Die kürzere Route folgt den Hängen von Monte Subasio und hat wenigen Steigungen. Es ist auch sehr schön, durch Olivenbäumen und mit ausgezeichneten Ausblicken, zu wandern.
Spello liegt an den Hängen von Monte Subasio. Diese kleine Stadt hat römische Ursprung und es gibt viele Beweise dafür: die Porta Venere und die Porta Consolare, zwei Stadttore und die Ruinen eines römischen Theaters aus den Stadtmauern. Vergessen Sie nicht, die bunten Fresken von Pinturicchio in der Kirche von S. Maria Maggiore zu bewundern.

Höhenunterschied: + 270m -359m
Wanderzeit: 3 Stunden
Länge: 10,8 km

Tag 3 | Spello - Bevagna (16,5 km)

Sie werden die Hügeln für eine Weile verlassen und Sie werden zum Tal „Valle Umbra“ bergab gehen. Sie wandern auf kleine und ruhige Landstraßen und kommen nach Bevagna an, die, im Gegenteil von der Mehrheit der umbrischen Stäten, nicht auf einem Hügel liegt, sondern an der Mündung der Flüsse Timia und Topino. In römischer Zeit war die Stadt Mevania genannt und hatte eine Blütezeit, weil sie sich auf der alten Weg Flaminia befand. Seine Mauern sind 2 Km lang (XIII und XIV Jahrhundert). Der Treffpunkt für die Einwohner ist ‘Piazza Silvestri’ mit seinen zwei schönen Romanischen Kirchen. Es lohnt sich, die römischen Mosaiken zu besichtigen, die Resten von Heilbädern waren.
Ihr Hotel *** befindet sich im historischen Zentrum oder gerade aus dem Zentrum.
Höhenunterschied: + 81m – 176 m
Wanderzeit: 4 ½ Stunden
Länge: 16,5 km

Tag 4 |Bevagna - Montefalco (12,4 km)

Heute werden Sie nochmal durch eine durchschnittlich hügelige Landschaft wandern: Olivenhainen werden bald Weg an Weinbergen geben. Die Hügeln, die Montefalco umgeben, sind für die Produktion von ausgezeichneten Weinen bekannt: Sagrantino und Rosso di Montefalco. Um die Stadt zu erreichen, sollen Sie einen steilen Anstieg machen, weil Montefalco natürlich auf einem Hügel liegt. Die Stadt ist auch, wegen ihrer schönen Ausblicke, „Balkon von Umbrien“ genannt. Künstler wie Benozzo Gozzoli und Perugino schmückten die Kirche San Francesco, heute ein Museum, mit herrlichen Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
Es ist fast unmöglich, Montefalco zu verlassen, ohne seine ausgezeichneten Weine in einer der vielen Weinstuben zu probieren.

Höhenunterschied: + 446m -220m
Wanderzeit: 3 Stunden 45 min.
Länge: 12,4 km

Tag 5 | Montefalco - Trevi (13,4 km)

Auf dem Weg nach Trevi (420 M. ü.d.M.), auf der unteren Flanke des Mt. Serano mit Blick auf die weite Ebene des Flusses Clitunno, wandern Sie durch ein fruchtbares Tal reich an Wasser und kommen nach Trevi an, die auch als „Hauptstadt von Olivenöl“ genannt ist. Trevi hat Dutzende mittelalterlicher Kirchen: die wichtigste ist die Kathedrale S. Emiliano (romanische Kirche), die Kapelle der Madonna delle Lacrime, die für ein Fresko von Perugino bekannt ist, und die ehemalige Kirche von San Francesco, die heute ein Museum ist.
Ihre Übernachtung ist in einem Hotel **** im historischen Zentrum.

Höhenunterschied: +250m -305m
Wanderzeit: 4 Stunden
Länge: 13,5 km

Tag 6 | Trevi - Poreta (10,3 km, 12.3 km oder 13 km)

Trevi– Poreta / Campello Alto
Von Trevi aus nehmen Sie den Pilgerweg „Via di San Francesco“, der in La Verna in der Toskana beginnt, Umbrien durchquert und in Rom endet. Die Straße führt Sie durch Olivenhaine mit einem wunderschönen Panoramablick auf die „Valle Umbra“. Sie werden eines der „schönsten Dörfer Umbriens“ passieren, Campello Alto, das von Mauern umgebenen ist. Sie übernachten in Campello Alto, in der nähe oder die Route führt Sie weiter durch Olivenhaine nach Poreta. Übernachtung in einem Hotel ** oder ****.

Höhenunterschied: + 461m -560m (Borgo Marmotta) oder Relais Borgo Campello + 432m –
358m oder Hotel le Fontanelle + 593m -359m
Wanderzeit: 4 Stunden (Borgo Campello), 4 Stunden 30 Minuten (Le Fontanelle) oder 4 Stunden 45 Minuten (Poreta)
Länge: 13 km (Poreta Borgo Marmotta) oder 10,3 km (Borgo Campello) oder 12,3 km (Albergo le Fontanelle)

Tag 7 |Poreta - Spoleto (15 km / 17,5 km / 19 km)

Wenn Sie im Albergo le Fontanelle übernachten, können Sie die Route mit einem vom Hotel arrangierten Transfer verkürzen.
Sie verlassen Poreta und wandern nochmal auf dem Franziskusweg. Auch heute, werden Sie von Olivenhainen begleitet. Sie überqueren Eggi, ein typisches mittelalterliches Dorf und Sie erreichen Spoleto, eine schöne Stadt mit einer ausgezeichneten Architektur. Sie ist für das Festival der zwei Welten bekannt, das jeden Sommer in Spoleto stattfindet (Ende Juni, Anfang Juli).
In Spoleto soll man die Kathedrale, die Festung, das römische Haus, das römische Theater und die viele Museen besuchen. Spoleto ist nicht nur Kunst, Kultur, aber auch Essen und Wein!
Die Stadt bietet einige hübsche kleine Geschäfte mit exzellenten lokalen Produkten, schöne Bars und Lokalen mit Terrassen und exzellente Restaurants.
Übernachtung in Hotel *** oder ****.

Höhenunterschied: + 481m -447m (Poreta) oder +541m -664m (Campello Alto) oder +487m – 771m (Le Fontanelle)
Wanderzeit: 4 Stunden 20 Minuten (Poreta) oder 5 Stunden 10 Minuten (Campello Alto) oder 5 Stunden 50 Minuten (Le Fontanelle)
Länge: 15 km (Dorf Poreta) – 17,5 km (Campello Alto) oder 19 km (Le Fontanelle)

Tag 8 |Ende der Tour nach dem Frühstück

Ende der Reise im wunderschönen umbrischen Tal. Spoleto hat einen Bahnhof, der 3 km von Ihrem Hotel ist.

Rosone Meravigliosa Umbria Divider
Tägliches Programm

9-Tage/ 8-Nächte Reise

Tag 1 | Individuele Anreise nach Assisi

Wenn Sie mit dem Zug oder dem Auto nach Assisi ankommen, sehen Sie das Städtchen von weitem. Es befindet sich auf einem Hügel in einer beherrschenden Lage über dem umbrischen Tal mit der beeindruckende Basilika und dem Kloster von San Francesco. Wenn Sie früh ankommen, können Sie die Altstadt zu Fuß durch die Straßen und zahlreichen Gassen erkunden. Sie können bei einer Bar oder Lokal sitzen und ein gutes Eis, Cappuccino oder ein Glas Wein probieren während Sie die Atmosphäre der Stadt genießen. Assisi, ein berühmter Wallfahrtsort, ist reich an Denkmälern, die mit dem Leben der beiden berühmtesten Heiligen, Francesco und Chiara, in Verbindung stehen. Die Basilika von San Francesco, die Basilika Santa Chiara und die Wallfahrtskirche San Damiano sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Übernachtung in Hotel **, *** oder **** Sterne.

Tag 2 | Auf die Entdeckung von Assisi oder von der Umgebung von Assisi (12 km)

Heute können Sie zwischen 2 Routen auswählen:

1. Ein kultureller Spaziergang in der Stadt führt Sie zur Entdeckung der wichtigsten Denkmäler von Assisi, die größtenteils mit dem Leben vom Heiligen Franziskus und von der Heiligen Klara verbunden sind; beide Heiligen wurden hier geboren und Sie haben in Assisi gelebt.
Vom Hotel wandern Sie bergauf zur Porta Cappuccini (470m ü.d.M.), dem obersten Tor in Assisi. Sie wandern durch die vielen engen Gassen und überqueren schöne mittelalterliche Plätze, Sie passieren die Rocca, die Basilika San Francesco, das Minerva-Tempel, die Chiesa Nuova und die Basilika Santa Chiara. Wenn Sie zum Kloster von San Damiano ankommen, können Sie wählen, ob Sie zu Ihrem Hotel zurückkehren oder Sie bergab in Richtung S. Maria degli Angeli gehen, um die beeindruckende Basilika zu besichtigen. Von hier, werden Sie einen Lokalbus nach Assisi nehmen.
Wanderzeit: 3 – 4 ½ Stunden

2. Route im Regionalpark von Monte Subasio
Eine wunderschöne Wanderung im Schatten der Wälder von Monte Subasio.
Von Porta Cappuccini wandern Sie bergauf zur Einsiedelei Eremo delle Carceri (830m ü.d.M.) auf dem Monte Subasio, ein Ort voller Spiritualität, an dem sich der heilige Franziskus zum Gebet zurückzog. Dann wandern Sie zurück nach Assisi, zwischen Olivenhainen und ruhigen Landwegen.
Höhenunterschied: + 544m -544m
Länge: 12 km
Wanderzeit: 4 Stunden

Tag 3 | Assisi - Spello (10,8 km oder 17,4 km)

Heute verlassen Sie Assisi und wandern Richtung Spello. Es gibt zwei Routen nach Spello, eine längere Route bergauf zur Einsiedelei Eremo delle Carceri oder eine kürzere durch Olivenhainen, entlang einer Seite von Monte Subasio. Von Porta Cappuccini, führt ein Wanderweg zur Einsiedelei, die 830 Metern ü.d.M. liegt. Das ist wo sich der heilige Franziskus im Gebet mit seinen Brüdern zurückzog. Nach dem Tod des Heiligen, wurde ein Kloster hier gebaut. Sie passieren die Quelle ‘Tre Fontane’ (Drei Brunnen) und die Abtei von S. Benedetto und Sie werden bergab nach Spello wandern: zuerst in den Wald und danach durch Olivenhainen.

Höhenunterschied: + 788m -870m
Wanderzeit: 6 Stunden
Länge: 17, 4 km

Die kürzere Route folgt den Hängen von Monte Subasio und hat wenigen Steigungen. Es ist auch sehr schön, durch Olivenbäumen und mit ausgezeichneten Ausblicken, zu wandern.
Spello liegt an den Hängen von Monte Subasio. Diese kleine Stadt hat römische Ursprung und es gibt viele Beweise dafür: die Porta Venere und die Porta Consolare, zwei Stadttore und die Ruinen eines römischen Theaters aus den Stadtmauern. Vergessen Sie nicht, die bunten Fresken von Pinturicchio in der Kirche von S. Maria Maggiore zu bewundern.

Höhenunterschied: + 270m – 359m
Wanderzeit: 3 Stunden
Länge: 10,8 km

Tag 4 | Spello - Bevagna (16,5 km)

Sie werden die Hügeln für eine Weile verlassen und Sie werden zum Tal „Valle Umbra“ bergab gehen. Sie wandern auf kleine und ruhige Landstraßen und kommen nach Bevagna an, die, im Gegenteil von der Mehrheit der umbrischen Stäten, nicht auf einem Hügel liegt, sondern an der Mündung der Flüsse Timia und Topino. In römischer Zeit war die Stadt Mevania genannt und hatte eine Blütezeit, weil sie sich auf der alten Weg Flaminia befand. Seine Mauern sind 2 Km lang (XIII und XIV Jahrhundert). Der Treffpunkt für die Einwohner ist ‘Piazza Silvestri’ mit seinen zwei schönen Romanischen Kirchen. Es lohnt sich, die römischen Mosaiken zu besichtigen, die Resten von Heilbädern waren.
Ihr Hotel *** befindet sich im historischen Zentrum oder gerade aus dem Zentrum.

Höhenunterschied: + 81m – 176 m
Wanderzeit: 4 ½ Stunden
Länge: 16,5 km

Tag 5 | Bevagna - Montefalco (12,4 km)

Heute werden Sie nochmal durch eine durchschnittlich hügelige Landschaft wandern: Olivenhainen werden bald Weg an Weinbergen geben. Die Hügeln, die Montefalco umgeben, sind für die Produktion von ausgezeichneten Weinen bekannt: Sagrantino und Rosso di Montefalco. Um die Stadt zu erreichen, sollen Sie einen steilen Anstieg machen, weil Montefalco natürlich auf einem Hügel liegt. Die Stadt ist auch, wegen ihrer schönen Ausblicke, „Balkon von Umbrien“ genannt. Künstler wie Benozzo Gozzoli und Perugino schmückten die Kirche San Francesco, heute ein Museum, mit herrlichen Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
Es ist fast unmöglich, Montefalco zu verlassen, ohne seine ausgezeichneten Weine in einer der vielen Weinstuben zu probieren.

Höhenunterschied: + 446m -220m
Wanderzeit: 3 Stunden 45 min.
Länge: 12,4 km

Tag 6 | Montefalco - Trevi (13,5 km)

Auf dem Weg nach Trevi (420 M. ü.d.M.), auf der unteren Flanke des Mt. Serano mit Blick auf die weite Ebene des Flusses Clitunno, wandern Sie durch ein fruchtbares Tal reich an Wasser und kommen nach Trevi an, die auch als „Hauptstadt von Olivenöl“ genannt ist. Trevi hat Dutzende mittelalterlicher Kirchen: die wichtigste ist die Kathedrale S. Emiliano (romanische Kirche), die Kapelle der Madonna delle Lacrime, die für ein Fresko von Perugino bekannt ist, und die ehemalige Kirche von San Francesco, die heute ein Museum ist.
Ihre Übernachtung ist in einem Hotel **** im historischen Zentrum.

Höhenunterschied: +250m -305m
Wanderzeit: 4 Stunden
Länge: 13,5 km

Tag 7 |Trevi– Poreta / Campello Alto (10,3 km / 12,3 km / 13 km )

Von Trevi aus nehmen Sie den Pilgerweg „Via di San Francesco“, der in La Verna in der Toskana beginnt, Umbrien durchquert und in Rom endet. Die Straße führt Sie durch Olivenhaine mit einem wunderschönen Panoramablick auf die „Valle Umbra“. Sie werden eines der „schönsten Dörfer Umbriens“ passieren, Campello Alto, das von Mauern umgebenen ist. Sie übernachten in Campello Alto, in der nähe oder die Route führt Sie weiter durch Olivenhaine nach Poreta. Übernachtung in einem Hotel **, *** oder ****.
Auf Anfrage ist es möglich, in einem Deluxe Country House in Campello Alto zu übernachten.

Höhenunterschied: + 461m -560m (Borgo Marmotta) oder Relais Borgo Campello + 432m –358m oder Hotel le Fontanelle + 593m -359m
Wanderzeit: 4 Stunden (Borgo Campello), 4 Stunden 30 Minuten (Le Fontanelle) oder 4 Stunden 45 Minuten (Poreta)
Länge: 13 km (Poreta Borgo Marmotta) oder 10,3 km (Borgo Campello) oder 12,3 km (Albergo le Fontanelle)

Tag 8 |Campello alto/ Poreta - Spoleto (15 km / 17,5 km / 19 km)

Campello Alto / Poreta-Spoleto
Wenn Sie im Albergo le Fontanelle übernachten, können Sie die Route mit einem vom Hotel arrangierten Transfer verkürzen.
Sie verlassen Poreta und wandern nochmal auf dem Franziskusweg. Auch heute, werden Sie von Olivenhainen begleitet. Sie überqueren Eggi, ein typisches mittelalterliches Dorf und Sie erreichen Spoleto, eine schöne Stadt mit einer ausgezeichneten Architektur. Sie ist für das Festival der zwei Welten bekannt, das jeden Sommer in Spoleto stattfindet (Ende Juni, Anfang Juli).
In Spoleto soll man die Kathedrale, die Festung, das römische Haus, das römische Theater und die viele Museen besuchen. Spoleto ist nicht nur Kunst, Kultur, aber auch Essen und Wein!
Die Stadt bietet einige hübsche kleine Geschäfte mit exzellenten lokalen Produkten, schöne Bars und Lokalen mit Terrassen und exzellente Restaurants.
Übernachtung in Hotel *** oder ****.

Höhenunterschied: + 481m -447m (Poreta) oder +541m -664m (Campello Alto) oder +487m – 771m (Le Fontanelle)
Wanderzeit: 4 Stunden 20 Minuten (Poreta) oder 5 Stunden 10 Minuten (Campello Alto) oder 5 Stunden 50 Minuten (Le Fontanelle)
Länge: 15 km (Dorf Poreta) – 17,5 km (Campello Alto) oder 19 km (Le Fontanelle)

Tag 9 |Ende der Tour nach dem Frühstück

Ende der Reise im wunderschönen umbrischen Tal. Spoleto hat einen Bahnhof, der 3 km von Ihrem Hotel ist.

Rosone Meravigliosa Umbria Divider